Hilfe bei hohen Cholesterinspiegel

Herzlich Willkommen auf cholesterinspiegel-hilfe.com,

Wir haben uns das Ziel gesetzt, Sie über dieses Thema umfassend zu informieren, welches in unserer Gesellschaft vor allem unter zahlreichen Gerüchten und Mythen zu leiden hat. Zugleich lässt sich durch die richtige Kontrolle und Einflussnahme dafür sorgen, dass gewisse gesundheitliche Risiken ausgeschlossen werden können. Damit wollen wir Ihnen helfen, etwas Licht ins Dunkel zu bringen, um zum einen unbegründete Sorgen beenden zu können und auf der anderen Seite auch klar darauf zu verweisen, wann vielleicht eine Umstellung der Ernährung oder eine anderweitige Behandlung hilfreich sein kann.

Auf dieser Seite steht Ihre Gesundheit im Vordergrund, weshalb wir Sie ausführlich über das Thema Cholesterin aufklären wollen. Dies beginnt bereits mit den möglichen Symptomen und Ursachen, die am Anfang der gesamten Kette stehen. Weiter geht es dann aber natürlich auch mit den verschiedenen Möglichkeiten einer Behandlung, die das Cholesterin im Körper wieder in eine gesunde Bahn lenken können.

Wann ist ein Cholesterinspiegel ungesund?

Zu Beginn geht es an dieser Stelle natürlich um die Frage, wann der Cholesterinspiegel denn nun als zu hoch bezeichnet werden kann. Wir begehen hier leider sehr häufig den Fehler, nicht zwischen den unterschiedlichen Arten des Cholesterins zu unterscheiden, was aber bei der Betrachtung absolut essentiell ist. Doch wie war es nochmal mit dem HDL und LDL-Cholesterin, von dem man vielleicht schon einmal gehört hat, aber die jeweilige Wirkung nicht so recht einzuordnen weiß. Denn nur, wer sich auf diese Frage eine Antwort verschafft, hat in der Folge auch die Chance, selbst zu erkennen, ob denn nun ein Risiko vorliegt. Wir widmen uns auf dieser Seite daher den verschiedenen Ursachen, die am Ende zu den gefährlichen Folgeerkrankungen führen können. Auf der anderen Seite gibt es auch einige Symptome, an denen sich gut erkennen lässt, ob eine Gefahr vorliegt.

Die möglichen Folgeerkrankungen

Das Cholesterin selbst wird dann zum Problem, wenn es in einer zu großen Menge in unserem Körper vorkommt. Denn genau dies führt dann zu Ablagerungen in den Arterien, die die Zirkulation des Blutes schließlich negativ beeinflussen können. Je ausgeprägter diese Effekte am Ende sind, desto höher wird auch das Risiko, zum Beispiel unter einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall zu leiden, der durch eine Beeinträchtigung der Gefäße zustande kommen kann. Wenn Sie die Problematik daher frühzeitig erkennen können, ist es möglich, genau solche Gefahren frühzeitig aus dem Weg zu räumen. Dafür ist es aber erst einmal wichtig, über die verschiedenen möglichen Ursachen genau bescheid zu wissen, die für eine solche Entwicklung verantwortlich sein können.

Behandlungsmöglichkeiten beim Cholesterinspiegel

Schließlich möchten wir Ihnen auch bezüglich der möglichen Behandlungsmethoden einige Tipps an die Hand geben. Oft ist es nämlich erst gar nicht notwendig, direkt zu starken Medikamenten zu greifen, die an und für sich einen sehr starken Einfluss auf die Systeme des Körpers haben. Wir beraten Sie daher gerne, wenn es zum Beispiel um die Wahl des richtigen Sports geht, oder wenn vielleicht eine Umstellung der Ernährung in Betracht gezogen werden sollte, um das eigene Risiko, an einer der Folgeerkrankungen leiden zu müssen, zu senken. Mit solchen schonenden Maßnahmen ist es in vielen Fällen bereits möglich, sehr deutliche Fortschritte auf dem Gebiet zu machen, die am Ende einen wichtigen Teil dazu beitragen können, dass die Gesundheit noch länger wie gewünscht erhalten bleibt.

Die medikamentöse Behandlung

Sollte der erhöhte Cholesterinspiegel aber erst in einem etwas späteren Stadium erkannt werden, so ist es manchmal eben notwendig, auch verschiedene Medikamente für die Behandlung ins Auge zu fassen. Natürlich maßen wir uns hier nicht an, konträre Informationen zu den Angaben Ihres behandelnden Arztes zu machen.

Wir informieren Sie ausführlich über die verschiedenen Wirkungen und Risiken, welche die aktuellen Medikamente auszeichnen.

Damit ist es zum Beispiel möglich, auch im Falle einer Unverträglichkeit des Medikaments relativ spontan auf eine Umstellung reagieren zu können. Wir stellen daher zahlreiche Mittel vor, die auch von Ärzten bei der Behandlung eines zu hohen Cholesterinspiegels gerne eingesetzt werden und die ihre Wirkung dadurch schon häufiger unter Beweis stellen konnten.